<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829 

 

 

Besuchen Sie uns auf

↵ Facebook

↵ Instagram

 

 

 

FoodFuturesTalk

Veranstaltung

Titel:
FoodFuturesTalk
Wann:
Do, 13. Juni 2019, 17:00 h - 18:30 h
Wo:
Hannover, Niedersachsen
Kategorie:
Talk

Beschreibung

Gespräche mit Gästen aus Kunst und Küche ///
Maurice Maggi und Sarah Zehnder im Gespräch mit Sophia Eckermann.

Kunst als Frucht einer Kultur bietet uns Erfahrungsräume, in denen wir die Wahrnehmung der Gesellschaft auf eine taktile und greifbare Weise mitteilen können.

In Bezug auf Kunst und Ernährung bietet uns eine solche Arena die Möglichkeit, das Thema “Food Futures” besser zu verstehen, welche Zukunft wir haben, wie Gerechtigkeit erreicht werden kann, wie Ressourcen gerecht geteilt werden können, wie wir Essen nicht verschwenden und wie man in der Praxis erwägt, eine Menschheit vor einer möglichen Hungersnot zu retten, indem man versteht, dass wahre Lösungen nur plausibel sind, wenn Austausch und Gleichgewicht hergestellt werden.

Bei jedem der „Food Futures im Gespräch“ sind ein Künstler und ein Lebensmittelwissenschaftler vertreten, die beide an der Erforschung von Nachhaltigkeitsinitiativen zur Zukunft von Lebensmitteln in ihren Arbeiten beteiligt sind. Diese Reihe von Veranstaltungen bietet die Möglichkeit, drei kritische Fragen der Ernährung gemeinsam durch das Gespräch zu behandeln: Ernährungssicherheit, Zugänglichkeit von Nahrungsmitteln und Erschwinglichkeit von Nahrungsmitteln mit dem Ziel, Meinungen durch Teilnahme zu transformieren, , damit Wissen und Fähigkeiten durch das Teilen des eigenen Ansatzes an andere weitergegeben werden können.

Die ArtFahr Lastenrad Bar wird anwesend sein und Aufgüsse, Eistees und andere von den gastierenden Künstlernentworfene “Artisan Beverages”, also handgemachte Getränke, servieren.

Der Eintritt ist frei!
_____

⋙ Maurice Maeggi (CHE)
Im Juli 1955 als Bill Haley mit „Rock around the clock“ Amerika in Schwung versetzte, wurde Marcel Maeggi in Zürich geboren. Er wuchs in einer katholischen Großfamilie mit sechs Geschwistern auf. Ein Teil seiner Kindheit verbrachte er in Rom, die seine kulinarischen Wurzeln prägten. Durch die Nahrungsknappheit lernte er, dass die Nähe zum Herd am meisten abgibt. Die Armenküche lernte er von Kind auf kennen und blieb ihr treu. Sorgsam und achtsam geht er mit Lebensmittel um und weiß, wie man einfache Produkte umwandeln und neue Kreationen schaffen kann. Wild wachsende Pflanzen gibt es das ganze Jahr hindurch, sie waren früher eine Notwendigkeit auf dem Speiseplan. Heute sammeln wir sie als eine Bereicherung und eine Annäherung an die Natur. Den Pflanzen einen neuen Lebensraum zu schaffen und sie im urbanen Raum anzusiedeln, ist das Ziel seiner Blumen-Graffiti. Diese florale Anarchie soll von der Nische aus die Versiegelungen aufbrechen und so verändern.


⋙ Sarah Zehnder (CHE)
Sarah Zehnder hat die Pflanzenwelt gründlich studiert und arbeitet als Phytotherapeutin, Natur-und Wildnispädagogin. Sie sagt, dass sie sich am liebsten in der Natur aufhält, und man glaubt es ihr sofort. Wenn es ums Überleben ginge, dann würde mancher sich ihr sofort anschliessen, denn sie weiß genau welche Pflanzen essbar sind, heilen oder Insekten fernhalten. Ihre Leidenschaft gibt sie gerne weiter, ob Pflanzenkurse an Schulen, für Firmen oder Privat – das seit 15 Jahren. Als naturverbundener Mensch sieht sie die Aufgabe, der Natur etwas zurückzugeben. Dies tut sie, in dem sie uns die Augen öffnet, für die Schönheit, die uns umgibt. Das Wissen über Heilkräuter vermittelt Sarah Zehnder mit so viel Enthusiasmus, dass man gleich losziehen und Pflanzen sammeln mag, experimentieren und viel mehr darüber wissen möchte.

⋙ Sophia Eckermann (DEU)
Pestel Institut, Mitarbeiterin im Projekt „ErnHa - Nachbarschaftsinitiativen für den Ernährungsrat Hannover“ mit den Schwerpunkten Kommunikation und Design, gesunde Ernährung, die Nachbarschaft in Calenberg und den Nachbarschaftsgarten. Selbstständig als Kommunikations- und Prozessdesignerin bei Vatermilch arbeitet sie außerdem für die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit, ein gefördertes Projekt vom BBSR.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung FoodFuturesArt – Alles, was über den Tisch geht!

Veranstaltungsort

Standort:
Ihme-Zentrum
Straße:
Ihmeplatz 1 (1. Geschoss)
Postleitzahl:
30449
Stadt:
Hannover
Bundesland:
Niedersachsen
Land:
Germany