<<  Juli 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

 

 

Besuchen Sie uns auf

↵ Facebook

↵ Instagram

 

 

 

 


Jahresprogramm 2021

REPORT FROM ABROAD

Künstlerischen Perspektiven und Stimmungsbildern aus verschiedenen Weltgegenden


Das Jahresprogramm des KV Kunsthalle Hannover widmet sich unter dem Titel „Report from Abroad“ künstlerischen Perspektiven und Stimmungsbildern aus verschiedenen Weltgegenden. Wie agieren, reagieren Künstler*innen im Angesicht globaler Phänomene und Krisen wie der Pandemie, dem Klimawandel, Migration und Rassismus?

 

Mit neuen, auch eventuellen Reisebeschränkungen angepassten Formaten, der Nutzung globaler Kommunikationsnetze und aktueller Medientechnologien ermöglicht das Ausstellungsprogramm Einblicke in sozioökonomische und – ökologische Rahmenbedingungen von Gesellschaften rund um den Globus aus der Perspektive von Künstler*innen.

 
Ob Live-Streaming von und zur Architektur-Biennale Venedig, eine Umsetzung der Idee eines Gemeinschaftsraumes aus Ozeanien in die Kunsthalle Faust oder die Transformation audiovisuellen Datenmaterials aus Kalifornien mittels niedersächsischer Künstler*innen in Medienarbeiten und Installationen, der Diskurs, Erfahrungsaustausch und zukunftsorientierte Handlungsansätze stehen im Mittelpunkt der jeweiligen Ausstellung.

 

Dazu bietet der KV Kunsthalle Hannover Diskussionsforen, Podiumsdiskussionen und Künstler*innenpräsentationen im Rahmen eines begleitenden Kunstvermittlungsprogramms.

Ort Kunsthalle Faust, Zur Bettfederfabrik 3, 30451 Hannover


Von oben links nach rechts:

Anne Nissen - Fluid [REPLICATION]
Klaus vom Bruch [California-Dreams]
Pati Tyrel [Ocean Memories]
Ran Slavin - Omni Presence [ARCHEtypus]


Programmausblick 2021


RAUMZEIT 21

21. Mai/19. Juni bis 15. Juli 2021

Ein Streaming Programm aus und nach Venedig mit einer multimedialen Ausstellung im Pavilion 0 anlässlich der 17. internationalen Architekturausstellung, La Biennale di Venezia in einer Kooperation zwischen dem KV Kunsthalle Hannover, der Mediations Biennale Foundation Poznań und dem GAD - Giudecca Art District, Venedig.

Beteiligte Künstler*innen: Ilka Theurich, Hendryk Claussen, Marjam Oskoui & Harro DB Schmidt (Hannover), Patricija Gilyte (Kaunas/München), David Mozny (Brünn), Javier Krasuk & Florecia Brück (Mailand)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ARCHEtypus – Utopien sozialer Architektur

28. August. bis 3. Oktober 2021

Unter dem Titel ARCHEtypus zeigt der KV Kunsthalle Hannover e.V. in der Kunsthalle Faust und im öffentlichen Raum Hannovers ca. 15 künstlerische Positionen zu urbanen Phänomenen in einer Kooperation mit der Mediations Biennale Foundation (Poznan, Polen) und den assoziierten Projektträgern Leibniz Universität Hannover und Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

REPLICATION

8. Oktober bis 10. Oktober 2021

Licht- und Schattenprojektionen, VR-Performance, Interactive Videoinstallation und Sound am Kesselhaus Linden.

Beteiligte Künstler*innen: Florencia Brück/Javier Krasuk (Mailand), Anne Nissen, Marjam Oskoui, Harro Schmidt (Hannover)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

OCEAN MEMORIES - Moving Image and Photography

16. Oktober bis 14. November 2021

 

Eine multimediale Ausstellung mit Künstler*innen aus Ozeanien. Kuratiert von Cora-Allan Wickliffe, Tāmaki Makaurau Auckland, Aotearoa Neuseeland.

In Kooperation mit Cornelia Leunig und Rainer Wichering, CLRW | art management | hannover.

 

Beteiligte Künstler*innen: Louisa Afoa, Edith Amituanai, Darcell Apelu, Raymond Sagapolutele, Kereama Taepa, Pati Tyrell, Grace Teuila


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

California Dreams

20. November bis 19. Dezember 2021

Interaktive Medienarbeiten – live Streaming zwischen L.A. und Hannover in Kooperation mit Kuration Haydeé Jiménez, USA.

Beteiligte Künstler*innen: Klaus vom Bruch (Berlin), Natalie Deseke (Hannover), Nathaniel Eras (L.A.), Marjam Oskoui (L.A./Hannover), Benjamin Petersen (Hannover), 2 x n.n (LA) von nettnettradio artists und Visual.Lucid Interval - Vertexx, + 1 n.n (Hannover)